Facebook Lead Ads: Menschen und Unternehmen mit nur 2 Klicks verbinden

     

Seit vergangenem Oktober 2015 steht Unternehmen im Facebook ein neues Marketing-Instrument zur Verfügung - sogenannte Lead Ads. Aufgrund des beachtlichen Erfolges mit diesen Anzeigeformaten wurden die Funktionen, die dem User zu Verfügung stehen, seit dem Rollout im Oktober immer weiter ausgebaut. Somit besitzt das Anzeigeformat heute einen beeindruckenden Funktionsumfang, wodurch den Unternehmen sehr vielversprechende Möglichkeiten geboten werden, um wertvolle Leads zu generieren. Du hast dich noch nicht mit Lead Ads beschäftigt? Oder du bist unsicher, wie diese erstellt werden können und worauf geachtet werden sollte? Dann ist es höchste Zeit, unseren neuen Artikel zu lesen - wir wünschen dir ein bärenstarkes Lesevergnügen!

Was sind überhaupt Lead Ads?

Das Ziel einer normalen Werbeanzeige im Facebook ist dir sicherlich bestens bekannt. Mittels der Anzeige sollen Facebook User auf eine externe Webseite gelangen, auf welcher dann die gewünschte Handlung, in der Regel der Kauf eines Produktes oder das Abonnieren eines Newsletters, ausgeführt werden kann. Bisher hat dies immer sehr gut funktioniert. Doch mittlerweile lässt sich beobachten, dass es eine immer schwierigere Herausforderung für Unternehmen darstellt, Conversions über mobile User zu generieren. Dies hat verschiedene mögliche Gründe. Einerseits muss der Nutzer jedes Mal, wenn er eine externe Webseite besuchen will, Facebook verlassen, um die Webseite über einen mobilen Browser zu besuchen. Lädt dann die Webseite nicht sofort den gewünschten Inhalt, so wird der Nutzer schnell wieder zurück in den Facebook Newsfeed wechseln. Andererseits wird der User eines mobilen Endgerätes viel schneller abgelenkt, als auf einen Desktop - Computer und zusätzlich besteht die Problematik der responsiven Webseite, damit deine Seite auf allen Endgeräten gut dargestellt werden kann. Alle diese Hürden erschweren die Zielerreichung von Unternehmen sehr.

 

online marketing digital agentur

 

Genau hier kommen nun die Facebook Lead Ads ins Spiel. Sie bieten den Unternehmen eine einfachere Möglichkeit, sich mit den Facebook-Usern zu verbinden - Informationen oder auch konkrete Angebote sind neu nur noch zwei Klicks von den Facebook-Usern entfernt. Wenn jemand auf deine Facebook Lead Ad klickt, wird ein Formular geöffnet, in dem die Kontaktdaten der jeweiligen Person bereits automatisch auf Basis der auf Facebook geteilten Informationen ausgefüllt sind, z.B. Name und E-Mail-Adresse. Durch das automatische Einfügen der Kontaktdaten, die Personen auf Facebook teilen, besteht das Ausfüllen des Formulars also tatsächlich nur aus zwei Schritten: ein Klick auf die Werbeanzeige zum Öffnen des Formulars und ein zweiter zum Einreichen des automatisch ausgefüllten Formulars - und schon konnte sich ein User für deinen Newsletter registrieren. Wie bei allen Werbeanzeigenarten auf Facebook wurden auch Lead Ads unter Berücksichtigung der Privatsphäre entwickelt. Personen können ihre Kontaktdaten vor dem Einreichen des Formulars bearbeiten und die Daten werden dem Unternehmen erst übermittelt, wenn die Person auf „Senden“ klickt. Somit bieten dir Lead Ads eine hervorragende Möglichkeit, wertvolle Leads zu generieren. Grund genug also, dir im Folgenden eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu liefern, wie du deine eigenen Facebook Lead Ads im Faceobok erstellen kannst.

Wie werden Facebook Lead Ads erstellt?

Schritt 1: Vorbereitung

Bevor du mit dem Erstellen deiner Facebook Lead Ads beginnst, empfehlen wir dir die Fragen, welche du auf deinem Formular erstellen möchtest, zusammenzustellen. Zudem benötigst du Zugriff auf deine Unternehmensseite sowie die URL der Datenschutzpolicy auf deiner Webseite. Unsere Datenschutzrichtlinien kannst du unter dem folgenden Link einsehen: http://dwb.ch/datenschutz/.

Ready? Dann weiter zu Schritt 2.

Schritt 2: Lead- Kampagne erstellen

Rufe den Werbeanzeigenmanager oder den Power Editor auf.

  1. Bildschirmfoto 2016-07-05 um 15.55.23Im Werbeanzeigenmanager: Klicke oben rechts auf „Werbeanzeige erstellen“.
  2. Im Power Editor: Klicke oben links auf „Kampagne erstellen“.
  3. Wähle „Leads für dein Unternehmen sammeln“ als Werbeziel und wähle deine Facebook-Seite aus.
  4. Überprüfe die Geschäftsbedingungen der Lead Ad und klicke auf „Stimme zu“.
  5. Gib einen Kampagnennamen ein und klicke auf den Button “Weiter”

Schritt 3: Werbeanzeigengruppe erstellen:

In einem weiteren Schritt wird nun die zur Kampagne gehörende Werbeanzeigengruppe erstellt.

Lead 4

  1. Wähle die Zielgruppe für deine Werbeanzeige, z. B. Standort, Interessen, Alter und Geschlecht.
  2. Wähle dein Budget, deinen Zeitplan, deine Zielgruppe, deine Platzierung sowie deine Optimierung und Preisgestaltung und deine Auslieferungsart aus. Anders als bei anderen Kampagnenarten darf die Zielgruppe von Lead Ads keine Personen unter 18 Jahren enthalten.
  3. Nachdem du deine Zielgruppe und deine Budgetinformationen festgelegt hast, klicke auf den Button “weiter”.

Schritt 4: Werbeanzeige erstellen:

Nun erstellst du die dazugehörige Werbeanzeige:

  1. Füge einen Text und Bilder oder ein Video zu deiner Werbeanzeige hinzu. Wir empfehlen, mehr Kontext als sonst zu liefern, da du die Menschen dazu aufforderst, eine bestimmte Handlung durchzuführen.
  2. In einem weiteren Schritt fügst du den “Call To Action” -Button ein. Hierfür stehen dir folgende Optionen zur Verfügung:
     Lead 7
  3. Klicke in einem weiteren Schritt auf “Neues Formular erstellen”.
  4. Benenne anschliessend dein Formular und wähle die gewünschte Sprache und klicke auf den Button “Weiter”.
  5. Nun kannst du dein persönliches Formular mit den von dir bereits vorbereiteten Fragen erstellen und speichern.
  6. Als nächstes fügst du den Link zu deiner Datenschutzrichtlinie hinzu und klickst dann auf “Weiter”.
  7. Gib die Webseiten-URL ein, zu der die Personen gelangen, nachdem sie dein Formular ausgefüllt haben, und klicke dann auf „Weiter“.
  8. Klicke auf „Formular erstellen“.

Das war’s - schon hast du deine erste Lead Ad erstellt! Damit du nun regelmässig deine Leads, die du mit der Kampagne generiert hast, abholen kannst, stellt dir Facebook die Funktion zum Download zur Verfügung:

Schritt 5: Exportieren der generierten Leads:

Deine Leads kannst du ganz einfach von deiner Facebook-Seite exportieren. Gehe hierzu folgendermassen vor:

  1. Öffne deine Facebook - Seite und klicke auf den Button "Beitragsoptionen"
  2. Klicke in der linken Spalte auf "Lead Ad-Formulare"
  3. Nun kannst du deine Leads ganz einfach downloaden.

Bitte beachte, dass deine Leads jeweils nur 90 Tage aufbewahrt werden, danach kannst du sie nicht mehr herunterladen. Wir empfehlen dir daher, unbedingt regelmässig deine Leads zu exportieren!

Nun wünschen wir dir viel Spass und vor allem viel Erfolg beim Erstellen deiner Lead Ads. Bei offenen Fragen stehen wir natürlich jederzeit gerne zur Verfügung - kontaktiere uns ganz einfach via Kontaktbutton! Allenfalls konntest du ja bereits Erfahrungen mit Lead Ads sammeln? Oder hast du weitere Tipps und Anregungen für uns und unsere Leser? Wir freuen uns, wenn du uns deine Meinung oder deine Erlebnisse mitteilst.

 

Hat dir der Beitrag gefallen?