Warenkorb-Integration mit HubSpot

     

Wenn Ihr Unternehmen einen Online-Shop für seine Kunden anbietet und Sie gleichzeitig HubSpot nutzen, ist es für den Erfolg Ihrer Online Marketing Aktivitäten äusserst wichtig, dass Sie eins der verschiedenen Angebote für die Warenkorb-Integrationen (BigCommerce, Shopify, Magento oder WeeCommerce) nutzen. Diese Integrationen können Informationen aus Ihrem Online-Shop erfassen und in Ihrem HubSpot-Portal speichern. So sammeln Sie mehr Daten und können Ihr Digital Marketing weiter optimieren, um schliesslich die richtigen Leute zur rechten Zeit zu  erreichen. 

In unserem heutigen Blog Beitrag wollen wir uns aber auf eine Integration von Magento in HubSpot konzentrieren, so wie sie die dwb AG für den Kunden Barfland – einem Online Shop für Tiernahrung – erfolgreich durchgeführt hat. 

SEO Analyse gratis

Die einzigartigen Vorteile einer Integration liegen auf der Hand

Durch die Integration von Magento und HubSpot können Sie mehr Verkäufe in Ihrem Online-Shop erzielen – und zwar sowohl an neue Kunden als auch an bereits existierende Kunden. Denn der Connector von HubSpot übermittelt alle Kundendaten und -attribute aus Ihrem Magento-Shop an HubSpot und zwar einschließlich: 

  • Auftragsinformationen
  • Kürzlich erfolgte Aktivitäten
  • Nicht abgeschlossene Einkäufe
  • Browsertyp
  • Statistiken zu Ihren Kunden, über ihre gesamte Laufzeit hinweg
  • Bestellwert

Eine Verbindung zwischen Magento und HubSpot

Verbinden Sie Ihren Magento-Shop mit HubSpot, zum Beispiel mithilfe von Revenue Conduit (einem Anbieter für die Integration von E-Commerce und Marketing Automatisierungsplattformen) oder neuerdings noch besser und einfacher mit dem Connector von Hubspot. Diese Integration synchronisiert Daten zu allen Ihren Kunden, Aufträgen und Produkten aus Ihrem Magento-Shop mit HubSpot. Mit dieser Integration können Sie auch Marketing-Aktivitäten für Kunden durchführen, die ihren Einkauf in Ihrem Shop nicht abgeschlossen haben. 

So funktioniert die Warenkorb-Integration

Nachdem Sie eine Warenkorb-Integration eingerichtet haben, können Sie Daten von Ihrem Online-Shop mit Ihrem HubSpot-Portal synchronisieren. Doch wie geht es jetzt weiter? Wir zeigen Ihnen, wie Ihre Warenkorb-Integration funktioniert und welche Daten von Ihrem Online-Shop an HubSpot übergeben werden. Wir beginnen mit dem Import der Kontakte von Mangento in HubSpot.

So importieren Sie Ihre Kontakte

Nachdem Sie die Warenkorb-Integration eingerichtet haben, werden Sie feststellen, dass die gesamte Kontaktdatenbank aus Ihrem Shop und die zugehörigen Daten per Massenimport in Ihren HubSpot-Account übertragen werden. Sie können diese aus der Integration neu hinzugefügten Kontakte im HubSpot Tool unter „Kontakte“ > „Alle Kontakte“ ansehen. Diese Ansicht ist von HubSpot standardmässig so sortiert, dass die neuesten Kontakte oben angezeigt werden.

 

Kontakte.png

 

Alle Ihre Kontakte aus Ihrer Magento E-Commerce-Datenbank befinden sich jetzt in HubSpot. Dort können Sie sie jetzt intelligent segmentieren, analysieren und so das Marketing für Ihren bereits existierenden Kundenstamm vorantreiben. Das HubSpot Tool zeigt Ihnen auch, wie Sie Ihre Kontakte am besten segmentieren können.

So segmentieren Sie spezifische E-Commerce-Kontakteigenschaften

Nachdem Sie Ihre Warenkorb-Integration eingerichtet haben, werden also alle bestehenden Kontakte in der Datenbank Ihrer E-Commerce-Plattform in das HubSpot Tool importiert. Durch die Integration werden von nun an alle neue Kontaktdatensätze, die in Ihrer Magento respektive in einer anderen E-Commerce-Plattform erstellt werden, auch in Ihrer HubSpot-Kontaktdatenbank erscheinen. Sie werden in Echtzeit synchronisiert, abhängig von dem Fortschritt im Kaufprozess.

Navigieren Sie zu „Kontakte“ > „Alle Kontakte“. Jetzt können Sie hier den Status Ihrer Kontakte in der Spalte „Letzte Konversion“ überprüfen. Je nach Ihrer Integration sehen Sie dort Statusangaben wie „Bestellung abgeschlossen“, „Übersicht der letzten Bestellung“ oder „Bestellung nicht abgeschlossen“.

 

magento last order.png 

Klicken Sie nun auf einen Kontakt, der über Ihren Warenkorb zu Ihnen gekommen ist, und klicken Sie dann links auf die Schaltfläche „Alle Eigenschaften anzeigen“.

 

brian-1.png

 

In dieser Ansicht sehen Sie alle HubSpot-Kontakteigenschaften, die in Ihrem Portal derzeit verfügbar sind. Wenn Sie nach unten scrollen, sehen Sie eine Liste der Gruppen von Eigenschaften, wie zum Beispiel „Kontaktinformationen“, „E-Mail-Informationen“, „Social-Media-Informationen“. Scrollen Sie weiter bis zu den Gruppen von Eigenschaften, die sich auf Ihren Warenkorb beziehen. Im folgenden Beispiel sehen Sie einen Kontakt mit einer Gruppe von Magento-Eigenschaften.

 

Magento statistics-1.png

 
Diese Eigenschaften enthalten Daten in Bezug auf den letzten Einkauf Ihres Kontakts, Daten zur gesamten Zeit, während der Kunde in Ihrer Shop-Datenbank erfasst war sowie Daten zu nicht abgeschlossenen Bestellungen. Diese Eigenschaften können Sie bei der Ausführung der folgenden Aktionen in HubSpot verwenden:
 

Das Erstellen von Smart Lists

Listen sind ein unverzichtbarer Bestandteil eines jeden Marketings. Finden Sie Ihre Methode für den Versand von E-Mails innerhalb von HubSpot, um Ihre Kontakte anhand von gemeinsamen Eigenschaften zu identifizieren und zu organisieren. Die richtigen Kriterien zu definieren ist der wichtige erste Schritt bei der Implementierung Ihrer nächsten Marketinginitiative. Hier erfahren Sie mehr zu den Kriterien einer Smart List.
 

Personalisierung von E-Mails

Mit HubSpot können Sie Ihre E-Mails mit jeder beliebigen Information, die Sie über einen Kontakt haben, persönlich gestalten. Das kann einfach nur der Vorname sein, oder zum Beispiel die Firma des jeweiligen Empfängers. Wenn Sie zum Beispiel Ihre Leser mit dem Vornamen ansprechen möchten, greift HubSpot auf den entsprechenden Kontakteintrag zu, kopiert den Eigenschaftswert unter „Vorname“ und fügt diesen an den gewünschten Stellen in Ihrer E-Mail ein. Hier erfahren Sie noch mehr zur Personalisierung von E-Mails.
 

Aufnahme in Workflows

Im Allgemeinen reicht es aus, die Marketing-Automatisierung einzurichten und sie einfach laufen zu lassen. Allerdings ist es manchmal notwendig, einen Workflow für einen bestimmten Kontakt oder eine Liste mit HubSpot-Kontakten manuell zu triggern. Workflow-Aktionen lassen sich genauso einrichten wie andere Workflows, zum Beispiel zur Lead-Pflege oder für interne Aufgaben. Sobald Ihr Workflow erstellt, eingerichtet und aktiviert ist, können Sie einzelne Kontakte oder Listen in Ihren Workflow aufnehmen
 

Kriterien für Wenn/dann-Verzweigungen in Workflows

Verzweigungslogik bedeutet, dass Ihre Kontakte je nach Aktion in Ihrem Workflow einen anderen Weg einschlagen. Wenn Sie beispielsweise einem Kontakt eine E-Mail schicken, können Sie dieser Person verschiedene Inhalte bereitstellen, je nachdem, welche Option (A oder B) sie anklickt. Die Verzweigungslogik fügt sich ausgezeichnet in das zielorientierte Konzept der HubSpot-Workflows ein. Jeder Workflow kann natürlich weiterhin ein primäres übergreifendes Ziel haben, zum Beispiel die Konversion von Leads in Marketing-Qualified-Leads. Doch Sie können für Ihre Workflows nun noch mehr Optimierungen vornehmen, ohne dass Sie Ihr eigentliches Ziel aus den Augen verlieren. Erfahren Sie noch hier mehr zu den Kriterien in den Workflows.
 

Berichterstattung

Für Sie als Unternehmer ist Ihre Kontaktdatenbank Ihr wichtigstes Kapital. In diesem Bericht liefert Ihnen HubSpot das Handwerkzeug für detaillierten Einblick in die reichhaltigen Daten zu jedem einzelnen Kontaktdatensatz mithilfe des Kontakt-Reportings. Darüber hinaus können Sie auf einen Blick ganze Kontaktlisten im Hinblick auf die gewünschten Informationen überblicken. Beim Erstellen eines Kontaktberichts haben Sie die Möglichkeit, Ihre gesamte Kontaktdatenbank anhand der Informationen zu segmentieren, die für Sie und Ihr Geschäft besonders relevant sind. Erfahren Sie hier noch mehr zur Berichterstattung
 
Sie haben noch Fragen zur Warenkorb-Integration mit HubSpot? Dann nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf. 

Hat dir der Beitrag gefallen?

Wir suchen dich:
 
PROJEKTLEITER, CONSULTANT IN GOOGLE
ADWORDS UND ANALYTICS (M/W).
 
Jetzt bewerben!