Werbung in Facebook Instant Articles

     

Facebook bietet Publishern und Werbetreibenden stetig neue Möglichkeiten mit der Plattform zu interagieren: Seien es neue Anzeige-Formate, die Ausweitung der Zielgruppen auf das Audience Network, die Bots des Facebook Messengers oder das Werben mit Instagram Ads. In diesem Artikel erfahren Sie kurz und knapp die wichtigsten Informationen zu den stark wachsenden Instant Articles.

Was sind Facebook Instant Articles?

Instant Articles sind laut Facebook “Eine Möglichkeit für Herausgeber, schnelle, interaktive Meldungen auf Facebook zu erstellen”. Doch was bedeutet das genau? Eigene Artikel können durch eine Verknüpfung der Webseite mit der Facebook-Seite direkt auf Facebook gehostet werden. Dadurch verbessert sich vor allem die Ladezeit des Artikels. Dies ist der bedeutendste Vorteil der Instant Articles. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Artikel so in der eigenen Instant Articles Bibliothek aufgelistet werden, das heisst: Der Artikel wird weiterhin wie gewohnt im eigenen CMS erfasst, mit wenigen Klicks kann ein veröffentlichter Beitrag dann aus der Bibliothek auf Facebook in den Seitenfeed und entsprechend in den Newsfeed der Follower erstellt werden.

Mit Verlinkungen in den Artikeln können die Nutzer auch in den Instant Articles noch auf die eigene Webseite gelangen. Dann ist aber die Problematik der Ladezeit wieder vorhanden.

SEO Analyse gratis

Werbung in Facebook Instant Articles

Für Publisher gibt es zwei Möglichkeiten von den Werbeplatzierungen in den Instant Articles zu profitieren. Entweder schalten sie ihre eigenen Werbebanner wie gewohnt in den Artikeln, wobei allerdings die Position und die Anzahl durch Facebook vorgegeben wird, oder sie überlassen die Werbung in den Artikeln in den Händen von Facebook. Wenn eigene Werbebanner geschalten werden, so gehen 100% der Werbeeinnahmen (noch) an den Publisher selbst. Überlässt man das Einspielen der Werbung Facebook, so muss man sich mit 70% der Einnahmen zufrieden geben.

Werbetreibende können die Instant Articles also als weitere Platzierung für ihre Facebook-Werbeanzeigen nutzen. So wird die Reichweite erhöht, da der User auch erreicht werden kann, wenn er mit einem fremden Beitrag interagiert.

Erstellung der Werbeanzeige

Das Erstellen einer Werbeanzeige in Instant Articles funktioniert analog zum Erstellen aller anderen Anzeigen.

Wird die Automatische Platzierung ausgewählt, so erscheint die Anzeige auch in diversen Instant Articles. Wählt man die Funktion Platzierung bearbeiten so können die unterschiedlichen Plattformen für die Werbeanzeige ganz einfach an- / abgewählt werden.

Facebook Platzierungen.png

Mit den darunter liegenden erweiterten Optionen können Blockierlisten erstellt werden, mit denen Publisher für die Ausstrahlung der Anzeigen ausgeschlossen werden können.

Brauchen Sie Unterstützung mit Ihrem Social Media Marketing? Dann nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Wir suchen dich:
 
PROJEKTLEITER, CONSULTANT IN GOOGLE
ADWORDS UND ANALYTICS (M/W).
 
Jetzt bewerben!